Was verstehen wir unter Achtsamkeit / Mindfulness?

Das Prinzip von Achtsamkeit/Mindfulness wurde in vielen verschiedenen Traditionen und Forschungsansätzen entdeckt und weiterentwickelt.

In der neurowissenschaftlichen, medizinischen und psychologischen Forschung und Praxis spielt Achtsamkeit/Mindfulness ebenso eine Rolle wie im Training von Spitzensportlern und Führungskräften oder in den großen Religionen der Menschheit.

Es gibt deshalb eine Vielzahl von unterschiedlichen, gleichermaßen berechtigten Definitionen und Schwerpunktsetzungen.

Die in den gemeinnützigen Verbänden für Achtsamkeit/Mindfulness Deutschland und Österreich vertretenen Menschen und Organisationen sind sich aber in folgendem Verständnis einig:

  • ist eine Form von Aufmerksamkeit bzw. klarem, wachem Bewusstsein.
  • kann man lernen und trainieren.
  • ist neugierig, offen und akzeptierend (statt wertend).
  • richtet sich auf unsere Wahrnehmungen, Gedanken, Gefühle, Willensimpulse und Handlungen im gegenwärtigen Moment (statt auf die Vergangenheit oder die Zukunft),
  • trägt dazu bei, dass wir klarer wahrnehmen können, was in und um uns vorgeht.
  • trägt dazu bei, dass wir bewusster entscheiden können, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten und was wir tun.

Link zu einer Initiative für Qualitätsstandards im Bereich Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) von Jon Kabat-Zinn & Saki Santorelli 

Weltweit gibt es eine Bewegung zur Etablierung von bestimmten Grundsätzen in der MBSR Ausbildung. Sie sind notwendig, um das MBSR Curriculum effektiv zu vermitteln und die beruflichen Standards dieser Arbeit aufrechtzuerhalten. Einige wesentliche Standards wurden auch von Arbor Seminare kommuniziert. Sie gelten an vielen Punkten auch für andere Achtsamkeitslehrgänge:

  1. Im Rahmen der MBSR Ausbildung sollten MBSR Lehrern/innen selbst über eine langjährige Meditationspraxis verfügen und sich dem Studium des Dharma verpflichtet fühlen – dem Dharma, wie es sowohl in den buddhistischen Meditationstraditionen zum Ausdruck kommt als auch, wie beispielsweise im MBSR, in einem eher weltlichen und universellen Kontext vermittelt wird. Hierbei geht es in keiner Weise um die Frage, ob man Buddhist ist oder nicht.
  2. MBSR ist eine Möglichkeit, Dharma in einer ganz und gar weltlichen und universellen Art und Weise zu verkörpern und weiterzugeben. Dharma wird so rekontextualisiert und nicht dekontextualisiert.
  3. MBSR Lehrer/innen müssen eine eigene Meditationspraxis haben und an MBSR-Retreats im Sinne einer kontinuierlichen Weiterbildung und zur ständigen Vertiefung ihrer Praxis und ihres Verständnisses dieser Praxis teilnehmen, auch über die MBSR Ausbildung hinaus.
  4. MBSR Lehrer/innen folgen dem Prinzip, nie mehr von den Programmteilnehmern zu erwarten, als sie selbst in ihrer täglichen sowohl formellen als auch informellen Achtsamkeitspraxis bereit zu tun sind. Dies gilt auch im Rahmen der der MBSR Ausbildung.
  5. Achtsamkeit zu lehren, auch im Rahmen einer MBSR Ausbildung, ist nie nur die Unterweisung in oder Umsetzung von Techniken. Achtsamkeit ist ein Weg, in einem weiseren Verhältnis zur eigenen Erfahrung zu sein und nicht eine besondere Geistesverfassung, die es anzustreben und zu erreichen gilt.
  6. MBSR zu unterrichten oder in einer MBSR Ausbildung zu lehren ist als eine Gelegenheit für das redliche Verdienen des eigenen Lebensunterhalts anzusehen. Es ist daher wichtig, eine faire und angemessene Preisstruktur für MBSR Kurse sowie Ausbildungsprogramme von MBSR Lehrern/innen zu entwickeln.

Praxisstandards für Ausbilder von MBSR Lehrern und MBSR Lehrerinnen im Rahmen einer MBSR Ausbildung

Die vorliegenden Standards spiegeln drei Jahrzehnte professionelle Lehr- und Ausbildungstätigkeit am Center for Mindfulness in Medicine, Health Care and Society (Institut für Achtsamkeit in Medizin, Gesundheitsvorsorge und Gesellschaft) der medizinischen Fakultät der Universität von Massachusetts wider.

Sie sind nicht unantastbar und repräsentieren nicht einen einzigen, unveränderlichen Weg, um MBSR-Lehrer/in zu werden. Es gibt weltweit andere gut etablierte MBSR Ausbildungsprogramme und MBSR Ausbildungen und -institute. Wo möglich, ist es die erklärte Absicht des Center for Mindfulness, eine Angleichung dieser Trainingsprogramme mit denen des Centers for Mindfulness anzustreben, um, soweit dies möglich ist, Äquivalenz und Reziprozität zu gewährleisten.