David Steindl-Rast

Portrait David Steindl-Rast

Benediktinermönch, Eremit, spiritueller Lehrer und weltweit tätiger Vortragsreisender

Benediktinermönch, Eremit, spiritueller Lehrer und weltweit tätiger Vortragsreisender

David Steindl-Rast wurde am 12. Juli 1926 in Wien geboren. Nach 12 Jahren des Studiums der Theologie und der Philosophie, des Chorgebets und körperlicher Arbeit in klösterlicher Abgeschlossenheit wurde Br. David 1965 von seinem Abt beauftragt, sich mit dem interreligiösen Dialog zwischen Christentum und Buddhismus zu befassen. In den Siebziger Jahren wird er zu einem der Führer der katholischen Erneuerungsbewegung „House of Prayer Movement“. Als Brückenbauer zwischen den Religionen wurde Br. David 1975 mit dem Martin Buber Preis geehrt. Er ist Dozent an der Sommerakademie Cortona Weeks der ETH Zürich seit deren Gründung 1985, gründet 1989 zusammen mit dem Zen-Priester Vanja Palmers das „Puregg – Haus der Stille“ in Dienten am Hochkönig. Seine Lebensthemen sind die Dankbarkeit als ein spiritueller Weg, das völlige Ja zur Zugehörigkeit zu allen Menschen, Tieren, Pflanzen und dem Großen Geheimnis.

MITGLIED WERDEN

Profitieren Sie von unserer Community