Die Verbände für Achtsamkeit und Mindfulness

in Deutschland und Österreich

Newsletter bestellen!

Die Verbände für Achtsamkeit jetzt auch auf Video!!

Organisationsmitglieder & Partner

Zufällige Auswahl unserer Einzelmitglieder. Weitere Mitglieder finden Sie im ÖBAM-Mitgliederverzeichnis

Genehmigt
Friedl Sobota

Dipl.Ing. Friedl Sobota, Wien
Trainer, Coach, Berater

Genehmigt
Maria Eder

Maria Eder, Mattsee
MBSR-Lehrerin, Ärztlich gepr. Gesundheitsberaterin (GBB), Übungsgruppenleiterin Gewaltfreie Kommunikation (GFK)

Genehmigt
Dennis Johnson

Mag. Dennis Johnson, Wien
Akademischer Informationsexperte & Übersetzer

Genehmigt
Dietmar Wohnert

Dietmar Wohnert
Geschäftsführer, Zertifizierter Trainer für Mindfulness in Organisationen (MIO)

Genehmigt
Eva-Maria Kampel

Dr. Eva-Maria Kampel, MIB MBA, Salzburg
Führungskraft, Coach und Trainerin

Workshop Dr. Otto Scharmer: Social Technologies for Transformative Change

5. Salzburger Achtsamkeitsforum am 19. März 2018 in St. Virgil, Salzburg

Der eintägige Großgruppen-Workshop findet am 19. März 2018 auf Englisch statt. Dr. Otto Scharmer lehrt am MIT in Boston und an der Tsinghua University in Beijing, ist Mitgründer des Presencing Institutes und Vater der Theory U. Er berät Führungspersönlichkeiten aus Regierungen, internationalen Konzernen und Zivilgesellschaft.

Otto Scharmer Mindfulness Based Stress Reduction, 8 Wochen Kurs, StressbewaeltigungÜber sein u.Lab, einen offenen Online-Lehrgang des MIT ist ein globales Öko-System persönlicher, organisationaler und gesellschaftlicher Erneuerung mit mehr als 100.000 Beteiligten aus 185 Ländern entstanden. Im Workshop berichtet er von seinem Ego-to-Eco-Framework, der Verbindung zur Theory U und praktischen Erfahrungen damit. Schwerpunkt des Tages sind Techniken und Praxis kollektiver Achtsamkeit in großen Gruppen. Tickets hier 

Mitveranstalter & Kooperationspartner

Im Gespräch mit MATTHIAS HORX über die Zukunft der Welt

21. September 2017 19 Uhr in St. Virgil Salzburg

Matthias Horx ist ein deutscher Publizist und Unternehmensberater, als Trend- und Zukunftsforscher ist er seit 1998 Inhaber des von ihm gegründeten Zukunftsinstituts mit Sitz in Frankfurt am Main, München und Wien. Er ist der profilierteste Redner zum Thema Trends im deutschsprachigen Raum und als Zukunftsberater für namhafte Firmen tätig.

Seine motivierenden Vorträge dienen in allen Wirtschaftsbranchen als Anregung und Orientierung für Zukunftsentwicklung. Horx’s Vortragskunst wendet sich an ein anspruchsvolles Publikum, das bereit ist, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken …

In diesem Abendgespräch wird Matthias Horx über sein Leben als Zukunftsforscher erzählen. Wie kommt man dazu, die Zukunft zu beforschen? Wie lebt es sich als lebendes Orakel? Ist es möglich im »Jetzt« zu leben, wenn man ständig mit der Zukunft beschäftigt ist? Und was würde er seinen Kindern raten? Was sind wichtige Werte, Haltungen und möglichen Strategien, um gut mit dem umzugehen, was uns und unsere Kinder in Zukunft erwartet?

Ein Abend der gleichermaßen zum Schmunzeln wie Nachdenken anregen wird!

Die Tickets kosten 25 Euro, ermäßigter Eintritt für Mitglieder der Verbände für Achtsamkeit  Tickets hier Veranstalter: ProJuventute Salzburg in Kooperation mit den Verbänden für Achtsamkeit/Mindfulness in Deutschland und Österreich und der Wiener Städtischen Tickets hier

4. Salzburger Achtsamkeitsforum: Prof. Dr. Gerald Hüther

Über 600 Teilnehmer beim 4. Salzburger Achtsamkeitsforum.

Fotos: Neumayr/Leo 19.06.2017

Diesmal ging es mit Prof. DDr. Gerald Hüther um “Potentialentfaltung in Gemeinschaften”. Der bekannte Neurobiologe gab einen Ausblick auf sein nächstes Buch rund um die Begriffe Achtsamkeit, Würde und Begegnung vor dem Hintergrund der Digitalisierung.
Eine zentrale These in diesem Zusammenhang: “Solange wir einander als Objekte begegnen, ist Potentialentfaltung unmöglich. Sobald wir uns als Subjekte begegnen, ist Potentialentfaltung unvermeidlich.”Das Forum ist eine Kooperation des Österr. Bundesverbands für Achtsamkeit (ÖBAM) und der Trigon Entwicklungsberatung.

Die Moderation der Veranstaltung liegt bei Esther Narbeshuber vom Mindful Leadership Institut und Johannes Narbeshuber von Trigon.

Mitschnitte des Abends können bei Josef Hager www.zeitfuerbildung.at erworben werden.

Jon Kabat-Zinn neues Ehrenmitglied bei den Verbänden für Achtsamkeit in Deutschland und Österreich

jon-kabat-zinn_0

Wir freuen uns sehr, dass Jon Kabat-Zinn, die Ziele der Verbände für Achtsamkeit in Deutschland und Österreich unterstützt und dies mit seiner Ehrenmitgliedschaft zum Ausdruck bringt. 

Jon Kabat-Zinn, PhD, ist Professor Emeritus für Medizin an der University of Massachusetts Medical School und Begründer des Center for Mindfulness in Medicine, Health Care, and Society. Die Arbeit von Jon Kabat-Zinn hat zu einer wachsenden Bewegung beigetragen, durch die Achtsamkeit in Mainstream-Institutionen wie Krankenhäusern, Schulen, Unternehmen, Gefängnissen und Profi-Sport-Verbänden angewendet wird.

3. Salzburger Achtsamkeitsforum mit Prof. Dan Siegel 

In einem 5-stündigen Workshop führte Prof. Siegel 180 gebannte Teilnehmende in „Mindsight“ ein, sein Konzept, das Systemtheorie, Neurowissenschaften und Quantenphysik verbindet. Der Virgilsaal im Bidungszentrum St. Virgil war bis auf den letzten Platz ausverkauft, das Publikum war bunt gemischt mit VertreterInnen aus Wirtschaft, Bildung, Erziehung und Gesundheitswesen. Auch mehrere PressevertreterInnen waren zugegen, das breite Medieninteresse am Achtsamkeitsforum spiegelt sich neben Artikeln in Printmedien auch in einer Reihe von Radio- und Fernsehbeiträgen wieder.

FB_OeBAM

Dan Siegel ist New York Times-Bestseller, Autor zahlreicher wegweisender Fachbücher, Harvard-promovierter Mediziner, Professor für klinische Psychiatrie der UCLA, CEO des Mindsight Instituts, Ehrenmitglied des ÖBAM und Kooperationspartner der Trigon Entwicklungsberatung in der zert. Trainerausbildung „Mindfulness in Organisationen (MIO)“.
Das Salzburger Achtsamkeitsforum ist mittlerweile zur festen Institution geworden: Die Veranstaltung zieht im Halbjahresrhythmus mehrere hundert Menschen an und ist regelmäßig ausverkauft. Sie lässt außergewöhnliche Persönlichkeiten zu Wort kommen, die das Thema Achtsamkeit & Mindfulness leben und so an der „Mindful Revolution“ mitwirken, wie die aktuelle Entwicklung kürzlich vom TIME Magazine betitelt wurde.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit  Osterloh und Pro Juventute. Foto: Neumayr.

Unsere Anliegen als Verbände

  • Parlamentarische Resolution für eine “Achtsame Nation” (in UK gibt es bereits ein solches Bündnis)
  • Mindfulness in der Lehrerausbildung & Schulunterricht (wir fördern “Call to Care” des Mind & Life Institutes)
  • Mindfulness in Gesundheitsberufen und im Gesundheitssystem
  • Friedensnobelpreis für Thich Nhat Hanh 

Führende Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport beschreiben Achtsamkeit / Mindfulness als wesentlichen Teil ihres Lebens und Arbeitens und teilen ihre Erfahrungen mit der Öffentlichkeit. Tatsächlich kann man von einer „Mindful Revolution“ (Time-Magazine) sprechen, die sich rasant z.B. in Unternehmen oder dem Gesundheitsbereich ausbreitet. Doch die eigentliche Revolution findet im stillen Inneren statt, in jedem Einzelnen, in jedem Atemzug. Wer diesen Geisteszustand kultiviert, kann eine revolutionären Bereicherung für sein Leben erfahren. Die gemeinnützigen Verbände für Achtsamkeit und Mindfulness in Deutschland und Österreich verbinden sich für eine Welt in der immer mehr Menschen unabhängig von äußeren Kriterien, die Prinzipien von Achtsamkeit/Mindfulness kennen und nutzen.

Wenn Sie diese Ziele unterstützen möchten, werden Sie gleich hier Mitglied

Present Moment Wonderful Moment

T. N. Hanh